Cover Image

Ich habe die App Nebo (Win, Android und iOS) jetzt eine ganze Zeit lang zum Protokollieren von Psychotherapie- und Coaching-Sitzungen verwendet. Grundsätzlich gesehen bin ich beeindruckt von der hohen Erkennungsgenauigkeit meiner Handschrift. Das hat es mir ermöglicht, mich von papiergebundener Protokollierung komplett zu verabschieden. Auf dem Bild oben ist ein Screenshot zu sehen, der die Fähigkeiten demonstriert. Ein Video mit Live Einsatz von Nebo werde ich im Youtube Channel von tuuva.systems hochladen: Videos von tuuva.systems

Deshalb werde ich diese Handschrifterkennung früher oder später in "derplaan", meiner App zur Praxisverwaltung und für Geschäftsprozesse, integrieren oder zumindest dort als eigenständige App andocken.

Ich habe Nebo sowohl auf Samsung Galaxy Note Pro 12.2 als auch auf einem Microsoft Surface Book (Gen 1) Gerät mit dem Microsoft Surface Pen 2 getestet. Der Unterschied im Schreibgefühl war deutlich spürbar. Klarer Sieger: Samsung Note Pro 12.2. Bei den Surface Geräten wird das Schreibgefühl sehr stark beeinträchtigt durch den mangelnden Widerstand der Oberfläche gegenüber der Stiftspitze. Man gleitet völlig ohne Widerstand so dahin. Was aber das Schreiben keineswegs verbessert. Insofern ist bei dieser Kombination auch die Erkennungsrate schlechter. Jedenfalls bei meiner Handschrift. Allerdings hatte ich beinem kurzen Test in einem Fachgeschäft den Eindruck, dass mit den neuen Surface Book 2 Geräten das Schreibgefühl mindestens genau so gut ist wie bei den S-Pens von Samsung. Dem werde ich nachgehen. Bei dem Samsung Galaxy habe ich subjektiv das beste Schreibgefühl mit dem STAEDTLER Noris digital, eine S-Pen Alternative in der Form eines Bleistiftes, der nie angespitztz werden muss ;).

Übrigens habe ich zum Vergleich auch das Wacom Slate getestet. Bei dieser Lösung empfinde ich als den großen Nachteil, dass ich während der Eingabe nicht erkenne, was am Ende bei der Wandlung meiner Handschrift herauskommen wird. Zudem ist dort die Erkennungsgenauigkeit trotz Nutzung der MyScript Erkennung sehr viel schlechter. Nun zu den Problemen: bestimmte Eigenheiten meine Handschrift werden grundsätzlich und reproduzierbar falsch erkannt. Da muss ich jedes mal nachbessern. Eine individuelle Korrektur ist nicht vorgesehen. Die Zeile mit der live Erkennung hat so kleine und hellgraue Buchstaben, dass ich während des Schreibens kaum erkennen kann, was dort geschrieben steht. Und bei etwas längeren Absätzen ist das Navigieren in dieser Zeile sehr umständlich. Nach der Umwandlung kann ich zu der Handschrift nicht mehr zurückkehren. Das ist dann von Nachteil, wenn etwas völlig falsch erkannt wurde und ich nicht mehr weiß, was ich geschrieben hatte. Ich vermisse sehr die Möglichkeit, auch mit der Tastatur Verbesserungen einzufügen. Besonders dann, wenn die App bestimmte Zeichenkombinationen, z.b. Kunstworte oder Buchstaben Zahlen Kombinationen, überhaupt nicht erkennen will. Den Namen meiner Firma tuuva.systems kann sie nicht schreiben. Die Möglichkeiten, seine Dokumente zu organisieren, sind wenig durchdacht und entwickelt. Außerdem fehlt die Möglichkeit einer Verschlüsselung für sensible Daten. Das soll sich ja mit der Verbindung zu "derplaan" ändern.

English Abstract: I have now been using this app for quite some time to log sessions. Basically, I am impressed by the high recognition accuracy of my handwriting. This has enabled me to say goodbye to paper-based logging completely. Sooner or later I'm going to integrate this handwriting recognition into my own app for practice management and business processes. I have tested Nebo on both a Samsung Galaxy Note Pro 12.2 and.a Microsoft Surface Book 1 with the MS Stylus Pen 2. The difference in writing feel was clearly noticeable. The clear winner: Samsung Note Pro 12.2: With the Surface devices, the writing feel is greatly impaired by the lack of resistance of the display surface to the pen tip. You glide along without any resistance. But that doesn't improve writing at all. As a result, the detection rate of these devices is also worse. At least with my handwriting. By the way, I also tested the Wacom Slate for comparison. With this solution I find the big disadvantage that I do not recognize during the input, what will come out at the end with the transformation of my handwriting. In addition, the recognition accuracy there is much worse despite the use of MyScript recognition. Now to the problems: certain peculiarities of my handwriting are recognized fundamentally and reproducibly wrong. I have to improve on that every time. No individual correction is planned. The line with the live recognition has such small and light grey letters that I can hardly recognize what is written there while writing. And with slightly longer paragraphs, navigating in this line is very cumbersome. After the conversion, I can't go back to the handwriting. This is a disadvantage if something was recognized completely wrong and I no longer know what I had written. I really miss the possibility to add improvements with the keyboard. Especially if the app does not want to recognize certain character combinations at all, e.g. artificial words or letter-number combinations. She cannot write the name of my company tuuva.systems. The possibilities for organizing your documents are not well thought out and developed. Furthermore, the possibility of encryption for sensitive data is missing.